Dienstag, 29. Juni 2010

Lecker, lecker Eis

Bei mir geht es im Moment drunter und drüber, ein Ereignis jagd das Nächste. Schlechte und weniger schlechte Neuigkeiten wechseln sich ab und so komme ich nicht wirklich zum Scrappen.
Am Wochenende war das für mich lang ersehnte Forentreffen, welches dank meiner SQC-Truppe und einigen anderen wirklich netten Mädels doch noch wirklich nett wurde ( besondere Grüße gehen an die lustige Katharina und die extrem sympatische Sandra, der netten Ute, die mich an ihrem Tisch aufgenommen haben und Susanne und Miriam die ich endlich mal näher kennen lernen konnte!!)
Bei diesem Wochenende habe ich jedoch gemerkt wie alt ich geworden bin. Jugendherbergsbetten mit Brett statt Lattenrost, Duschen mit Sporthallenfeeling............ das ist nichts mehr für mich. Was ich jedoch gemerkt habe, wie harmonisch unsere Truppe doch ist. Selbst ein Fünfbettzimmer, eigentlich ein Graus für mich, war keine Problem. Die Mädels sind einfach der Knaller, nett, tolerant, großzügig, witzig, verständnisvoll, unkompliziert.
Scraptechnisch habe ich wenig geschafft. Meine Tochter mit den Autorenhänden brauchte mal wieder ein neues Tagebuch und so habe ich am Samstag geklebt und gefalten und genäht.
Meiner Süßen gefällt das Buch sehr gut und hat damit heute direkt vor ihrer Freundin angegeben, was will ich mehr!



Ein Layout habe ich noch angefangen, aber es fehlt noch Titel und Journaling und das würde ich nicht wagen einzustellen, sonst bekomme ich noch eine Rüge von Frau B. aus E. bei D. :-))

Gestern war dann endlich, endlich, endlich das "As I lay dying" KOnzert der Band aus USA zu dem ich meinen Sohn begleiten wollte. Die weltbeste Conny aller Zeiten war so lieb und hat mich vor der Veranstaltungshalle abgeholt und in das beste Eislokal geführt, welches ich je betreten habe. Ein Eisbecher zum Niederknien, Gespräche zum Entspannen und zur Ruhe kommen, Zeit die wie im Flug vergangen ist, ein Abend wie ich ihn dringendst gebraucht habe. Danke liebe Conny dafür, es hat gut getan Dich zu sehen!
Jetzt muss ich nur noch sehen wie ich den Schlaf, der mir so fehlt wieder reinhole, wobei wir wieder beim Alter angekommen wären.

Kommentare:

  1. Dieses Buch ist einfach der Oberknaller! Wäre ich schreibbegabt würde ich sofort auch Eines bei Dir in Auftrag geben :-)
    Und wie schön das ihr einen so schönen Abend hattest. Ich kann mir vorstellen das ihr das Beide nötig hattet:-)
    Ich selber habe es gestern abend nur noch bis zur Eisdiele in meinem Gefrierfach geschafft *lol*
    WIr sehen uns Samstag!
    LG
    Katta

    AntwortenLöschen
  2. Das Tagebuch ist wirklich wunderschön. Wenn ich sowas Tolles von meiner Mutter bekommen hätte würde ich es immer in Ehren halten. Freu mich auf Samstag.
    LG, Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Wie jetzt, Rüge ? Schlechtes Gewissen, was ?*lol*
    Schön dass deine Tochter die liebevolle Handarbeit auch zu schätzen weiß, das freut einen dann dochh besonders, oder ?

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann mich nur bei Dir für Deine Gesellschaft und den schönen Abend bedanken. Der Abend hat so gut getan - Laue Luft, lecker Eis und die Gespräche mit Dir - das war Wellness für die Seele und wie der Rest der Woche gezeigt hat - einfach bitternötig! Danke und dicke Umarmung - ich bin froh, dass es Dich gibt!

    AntwortenLöschen