Donnerstag, 28. April 2011

klitzekleine Sinnkrise

Manchmal häufen sich Momente, die mich in eine tiefe Sinnkrise stürzen. Wer bin ich, was bin ich, wie heiße ich und was mache ich da eigentlich?
Na gut, wie ich heiße, bekomme ich zum Glück noch jederzeit abgerufen. Bei den anderen Fragen tun sich aber manches mal große Fragezeichen auf.
Wer bin ich? Je nach Wetterlage ändert sich die Antwort und obwohl ich schon ein ordentliches Alter habe, ist DIE Antwort noch in weiter Ferne.
Was bin ich? Beim Rathaus musste ich angeben das ich faul rumsitze und nichts tue.
Frage? Was machen Sie beruflich?
Antwort: Hausfrau.
Frage: Also Sie sind nicht beruftstätig?
Antwort:?????     Neeee, ich lunger den ganzen Tag rum ( okay, so mutig war ich nicht, aber gedacht habe ich das schon)
Was heißt denn beruftstätig? Ich arbeite, bekomme dafür Lohn und im besten Fall Anerkennung. Wenn das so ist, bin ich auf gar keinen Fall berufstätig.
Ich bin Kinderfrau - unbezahlt,
ich bin Putzfrau - unbezahlt,
ich bin Bügelfrau - unbezahlt,
ich bin Köchin - unbezahlt,
ich bin Chauffeurin - unbezahlt,
ich bin Lieferantin für Geschenke - unbezahlt,
ich bin Änderungsschneiderin - unbezahlt,
ich bin Prellbock zwischen pubertierenden Geschwistern - unbezahlt,
ich bin Nachhilfe für Deutsch, Englisch, Musik, Religion, Biologie, Geschichte bis Klasse 8 - 10 - unbezahlt
gut, das mit der Bezahlung kann ich also tuttikompletti vergessen, aaaaber was ist mit Anerkennung?
Kinderfrau - boah, Mami, Du bist so ungerecht, spießig, gemein, streng, uncool,
Putzfrau - wie, Du hast saubergemacht ?- ist mir gar nicht aufgefallen, ist doch egal wenn ich mit Matschschuhen durch die Wohnung laufe, Du saugst doch sowieso jeden Tag....
Bügelfrau - wie, Du hast noch nicht die ganze Bügelwäsche von 6 Personen fertig? Aber ich brauch doch dieses eine spezielle Teil....
Köchin - Kind 2 isst niemals: Gemüse, Obst, Kartoffeln, Reis Suppe, Eintopf und ungern: Geflügel, Fisch
               Kind 3 isst kein: Salat, Reis, Fisch, Suppe, Eintopf
               Kind 4 isst überhaupt nicht gern: Fleisch, Nudeln,.....    die Schnittmenge ist sehr, sehr gering. Eigentlich bleiben da nur Pfannkuchen, Pizza und Eis - das macht einfach keinen Spaß.
Chauffeurin:  Mami, Du fährst sooo langsam, fahr doch mal wie der Alex, das ist viel lustiger - soll Autofahren wirklich lustig sein???
Lieferantin für Geschenke: Mami, ich brauch in einer halben Stunde eine Geburtstagskarte und am liebesten noch ein ausgefallenes Geschenk für eine 15 - jährige......... ohne Worte
Änderungsschneiderin: die große Schwester berät beim Kampfshoppen ihre jüngere Geschwister, weil Mütter ja KEINE Ahnung haben........ Nimm ruhig die Hose, auch wenn sie zu groß/lang ist, Mami kann das mal eben ändern - sischa doch - kann die Mami, doch mal eben, sind fünf Minuten zu lang???
Prellbock - grauenhaft, ätzend, anstrengend
Nachhilfe:    ich versteh das nicht, erklär mich das mal..... also setzt Muttern sich hin und fragt Herrn Google und Frau Brockhaus, erklärt und zeichnet, derweil die Brut desinteressiert aus dem Fenster schaut....das macht Spaß, da kommt Freude auf!

Letzte Frage: was mache ich eigentlich?
Kinder erziehen und zwar zu hoffentlich liebenswerten, hilfsbereiten, netten Menschen. Wer will so etwas schon bezahlen?
Ich versuche Chefin über das Chaos zu werden und freue mich an den schönen Momenten. Denn die gibt es, auch wenn man manchmal ganz genau hinschauen oder hinhören muss. Gibt es was tolleres, als ein belauschtes Gespräch zwischen den Blagen, die sich darüber einig sind, das andere Mütter zwar cool, aber längst nicht so lieb sind? Ich glaube die Kinder finden es insgeheim gar nicht so schlimm mit mir :-)

Kommentare:

  1. Komm Sabine, laß Dich einmal von mir umarmen !
    Wie war das mit Chefin eines erfolgreichen Kleinunternehmens ?
    LG
    Katta

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann Dich soooooo gut verstehen..!!!!!!!!!!!


    Fühle Dich mal gedrückt von mir.....wir sollten uns mal wieder sehen.....nächsten Freitag ??????

    Liebe Grüße

    Ulli

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine,
    du sprichst mir aus der Seele!! Meine 4 Kids sind zwischen 12 und 17 Jahre alt und es ist im Moment ganz schön heftig! 4x Pubertät pur!! Gibt es etwas Schöneres?? *uff*
    Wünsch dir und mir noch ganz viel Kraft!! :-)
    GLG, Susana

    AntwortenLöschen
  4. Oh Sabine- hoffentlich liest dein Mann deinen Blog, denn dann wird er wissen, dass du gedrückt gehörst.Auch wenn du momentan eine Sinneskrise hast-morgen ist sie vorbei!!!!Deine Kinder wissen ganz genau, dass du für sie die allerbeste und liebste Mutter bist!!!!!Ich umarme dich ganz fest aus weiter Ferne Gerlinde

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sabine, ich habe Dich mit Deiner Familie als so innig an dem WS Tag mit Conny erlebt und denke, dass Deine Lieben genau wissen was Du alles für sie leistest! Bei Kindern kommt die Einsicht leider immer etwas später. Fühl Dich auch von mir gedrückt und lass bloss den Hund nicht auf die Maus los!!! Die ist sooooo süss!! Alles Liebe von Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Du hast bei der Aufzählung Deiner unbezahlten Fähigkeiten noch eine Menge vergessen:
    1. Die beste Freundin, die man überhaupt haben kann - immer mit offenem Ohr - immer bereit die Kummerkastentante zu spielen - wobei von spielen keine Rede sein kann.
    2. Immer wieder neuer Ideenreichtum gepaart mit extrem kreativem Talent als Ansporn für viele von uns.
    3. Die hilfsbereiteste Person unter der Sonne (und dem Mond) immer bereit -immer da...
    .... Solltest Du also in der Leichlinger Wohnkommune den unbezahlten Job leid sein - ich stell Dich sofort ein ;-)
    LG Conny

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sabine,
    für alles, was du aufgezählt hast gilt- du bist die wichtigste Sabine in eurem Haus - denn ohne Putzen, Fahren, Versorgen,Bügeln etc. - was wär da ?
    Außerdem bist du die netteste Sabine, di ich kenne ! Schade, dass das keinen auf dem Amt interessiert ....
    Fühl dich gedrückt, lass den Kopf oben !
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Hallöchen liebe Sabine,
    ich kann Dir nur sagen, daß ich mich beim Lesen Deiner Zeilen wiedergefunden habe. Zwar liegt es schon einige Jährchen zurück, aber glaube mir, Deine Kinder einschließlich Deines Mannes wissen sehr wohl, was Du für sie leistest. Sie finden momentan nur noch nicht die richtigen Worte *hüstel* !!! Es fällt nur auf, wenn was nicht gemacht ist, dann heißt es: Mama, wo ist ..., Mama, warum hast Du nicht .... !!! Und da Du das nicht hörst, wirst Du all Deinen Berufen gerecht !!!!
    Und dann hat noch Conny einen großen Korb voll Rosen gestreut und ich finde, sie hat es auch aus ihrer Sicht voll auf den Punkt gebracht.

    Wenn Du diese Posts alle gelesen hast, weißt Du, daß Du nicht alleine bist und wir alle den Beruf MUTTER gewählt haben !!!

    Lieben Gruß Renate

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sabine,

    ich kann mich nur allen anderen Schreibern anschließen.
    Lass dich drücken und ich kann dich sooo gut verstehen!

    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen